Loading...
Projekt 2017-09-22T06:21:07+00:00

Das Projekt

Auf Basis von Profilen, die mit den Projektteilnehmerinnen erarbeitet wurden, werden Betriebe und Organisationen gesucht, die sich an dem Mentoring-Programm für qualifizierte Neuzuwanderinnen beteiligen. Diese stellen Hospitations- und oder Praktikumsplätze zur Verfügung und bieten eine intensive Begleitung durch Mitarbeiter/-innen im Betrieb. Teilweise ermöglichen sie auch Traineeprogramme an oder finanzieren Qualifizierungsmaßnahmen.

Die Mentees treffen sich je nach beruflicher Zugehörigkeit in verschiedenen PerMenti-Gruppen und tauschen regelmäßig Informationen und Erfahrungen aus.

Daneben bietet das PerMenti-Projekt ein umfangreiches Begleitprogramm für Mentees ebenso wie für Projektpartner/-innen an.

Um die passenden Praxispartner-/innen zu gewinnen, werden die zahlreichen Unternehmens- und Frauennetzwerke des Projektteams genutzt. Die Bereitschaft, am Projekt mitzuwirken, ist groß. Mittlerweile stellen große und kleinere Wirtschaftsunternehmen, Schulen, Kliniken, Wohlfahrtsverbände, öffentliche Einrichtungen und Vereine Hospitations- bwz. Praktikumsplätze zur Verfügung.

Wir vermitteln
maßgeschneiderte Hospitationen/Praktika im ehemaligen oder gewünschten Tätigkeitsfeld auf der Basis von gemeinsam erstellten Profilen der teilnehmenden Frauen.
Wir suchen
aufgeschlossene Arbeitgeber/-innen aus allen Bereichen, die in ihrer Organisation Mentorinnen und Mentoren finden, die die Frauen während der Hospitation begleiten und eine gute Betreuung sicherstellen.
Wir pflegen
eine enge Kooperation mit den beteiligten Betrieben und organisieren einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch der Mentor/-innen.
Wir reflektieren
die Erfahrungen während des Betriebsaufenthaltes mit den Mentees und den Mentor/-innen und wirken bei der Umsetzung der notwendigen nächsten Schritte zur beruflichen Integration mit.
Wir unterstützen
bei der Anerkennung von Zeugnissen, bei der Kinderbetreuung und beim Finden potenzieller, geeigneter Arbeitgeber/innen sowie bei Bewerbungen.
Wir bieten
ein bedarfsorientiertes Begleitprogramm zu Themen wie „Anforderungen im interkulturellen Mentoring“, „Arbeits- und Sozialrecht in Deutschland“, „Geschlechterrollen und Chancengleichheit“ oder „Kommunikation und Selbstdarstellung für die Mentees“.

Neben den berufsbezogenen Aktivitäten organisieren wir Netzwerktreffen und After-Work Parties.