Loading...
Situation 2018-10-10T12:15:38+00:00

 Situation

Bedingt durch den langen Krieg und den Nachzug von Familienangehörigen ist die Zahl der weiblichen Flüchtlinge in Europa auf 45% gestiegen (OECD Bericht 2018: ‘‘Ein erster Überblick über die Integration weiblicher Flüchtlinge”, OECD Publishing, Paris.http://dx.doi.org/10.1787/b0cf3f35-de). Viele dieser Frauen haben einen guten Bildungsabschluss und verfügen oft über reiche berufliche Erfahrungen in qualifizierten Berufen. Eine neue Studie, in der mehr als 2000 Geflüchtete interviewt wurden, zeigt, dass z.B. von den neu zugewanderten syrischen Frauen 60 % „ganz sicher“ und 25 % „wahrscheinlich“ in Deutschland arbeiten wollen (IAB/BAMF/SOEP-Befragung von Geflüchteten 11/2016, S. 71).

Trotzdem sind sie in den Arbeitsmarktprogrammen nur wenig präsent und haben somit wenig Gelegenheit, die deutsche Arbeitswelt kennenzulernen und sich auf eine qualifizierte Berufstätigkeit vorzubereiten.